Dixi-Kasi: Alpenfahrten 1929 + 2006
Dixi Magazin - Dixi-Automobile.de
Kasi & seine Dixis Historie & Geschichte Typen & Technik Reiseberichte Clubs & Links Besonderes - Modelle - Pins Impressum & Datenschutz
Sie sind hier: » Dixi-Automobile » Reiseberichte » Alpenfahrten 1929 + 2006   

Alpenfahrten 1929 + 2006

Joachim Thurau & Lutz Schmidt machten im Sommer in den Thüringer Zeitungen mit ihrer Zweitausgabe der legendären Alpenfahrt von 1929 Schlagzeilen

Damals siegten die kleinen und oft belächelten BMW Dixi`s aus Eisenacher Produktion sensationell und ließen große renomierte Marken hinter sich. Zusammen mit Lutz Schmidt aus Günthersleben legte Jochen Thurau insgesamt rund 4.200 km zurück. „Joachim Thurau hat mit seinem Dixi die legendäre Alpenfahrt von 1929 erfolgreich nachgefahren" so und ähnlich lauteten damals die Schlagzeilen in der Presse. In 5 Tagen wollte man das Ziel auf der damaligen Route im italienischen Como erreichen. Am 9. August 2006 startete das Thüringer Dixi Team in München zu ihrer 2.700 km langen Alpenroute. Nach vorherigen Recherchen wusste man, dass es einige der ursprünglichen Alpenstraßen nicht mehr gab und man auf andere Routen ausweichen musste.  Trotz Hochsommers waren die Piloten gut beraten, sich in den Hochlagen auf Schnee einzustellen. Glücklicherweise führte ihr Weg über geräumte Pässe und aber man sah den Schnee noch reichlich in den Straßengräben. Als erste große Herausforderung galt es den Katschbergpass mit 1.641 m während der 1. Etappe von München nach Villach zu bezwingen. Hier stießen unsere zwei Helden mit ihren Dixi`s bei 21% Steigung fast an die Grenze der Leistungsfähigkeit. Beherzte Sprünge aus dem Wagen und die Muskelkraft der Begleiter half in solchen Situationen weiter. Die zweite Etappe führte über das Tilfersjoch mit seinen 2.800 Metern. Diese Hürde nahm man problemlos. Wo der 1. Gang nicht reichte, ging es mit dem besser untersetzten Rückwärtsgang vorwärts. Was wäre eine solche Tour ohne die sprichwörtlichen Pannen. Lichtmaschine, Hinterachse und die Düsen der kleinen Wagen machten Probleme, die aber schnell in eigener Regie behoben werden konnten. Man hatte vorgesorgt und diverse Ersatzteile waren im Fundus der Begleitmannschaft. Ansonsten zuckelten unsere beiden Veteranen mit ihren mehr als über 70 Jahren auf dem Buckel unter anderem über die Pässe tauern, Brenner, Thurn, Jaufen, Katschberg, Stilfser Joch, Furka und Simplon. Natürlich wurde auch die Heimfahrt auf eigener Achse bewältigt. Hier zog man allerdings vor die Autobahn zu nutzen. Glücklich erreichte man nach einem kräftigerem Unwetter bei Würzburg wieder die Heimat. Aber nichts desto Trotz, kaum zu hause angekommen, träumen beide Dixi Freunde schon wieder vom nächsten Abenteuer. Dann wollen sie die ebenfalls legendäre „10.000 km Fahrt" unter ihre Speichenräder nehmen. Wir sind gespannt und freuen uns schon darauf, wieder berichten zu können.

Anbei ein paar Fotos, die uns einen kleinen Einblick in das sicherlich erlebnisreiche Unterfangen der beiden Thüringer Dixi Freunde geben.

 

alpfa29a

alpfa29aa

alpenfahrt 1929-2006 alpenthurau

alpentour2006


 

alpentourii2006

 

Was unsere Thüringer Freunde im Jahr 2006 schafften, hatte bereits 1989 mein langjähriger DIXI Freund Wolfgang Beller (+) auch absolviert. Hier die Beweisfotos:

furka

Der Furkapass - geschafft am Silberhochzeitstag

 

 

gotthard

Da staunen die Touristen auf dem Sankt Gotthard

 

klausen

Klausenpass mit Leichtigkeit bezwungen....

nufrenenpass

............ebenso Nufrenen

 





weitere Seiten:

face

 

Jetzt auch auf Facebook 

Aktuell: 

20.01.2021 10000 Kilometerfahrt 1931

10000 km Europafahrt 1931

12.01.2021 Reichswehrseite aktualisiert

Reichswehr

  dixibmwabzie (2)

      kasilogo

Mein Logo seit über 30 Jahren

         scan_20150615 (5) 
 
10000 Km Revival 2008 Dixi-Automobile auf dieser Seite nach oben Reiseberichte Clubs & Links
 




pix2.net - das Bilder-ins-Internet-Programm
made with pix2.net

das Bilder-ins-Internet-Programm